Aktuelle Mitteilungen

Kolloquium in der UNESCO über Madame de Staël

22.06.2017 | Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der UNESCO

Frankreich, Deutschland und die Schweiz begehen 2017 gemeinsam mit der UNESCO den 200. Todestag der Schriftstellerin und Essayistin Madame de Staël (1766-1817).

Biosphärenreservat Schwarzwald von der UNESCO anerkannt

12.06.2017 | Deutsche UNESCO-Kommission

Der Internationale Rat des UNESCO-Programms „Der Mensch und die Biosphäre“ (MAB) hat am 14.06.2017 das Biosphärenreservat Schwarzwald anerkannt.

Übergabe der UNESCO-Urkunde über die Einschreibung der Genossenschaftsidee in Liste des Immateriellen Kulturerbes der Welt

08.06.2017 | Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der UNESCO

Die Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Prof. Dr. Maria Böhmer, und der Ständige Vertreter Deutschlands bei der UNESCO in Paris, Botschafter Stefan Krawielicki, überreichten am 11. Mai 2017 in Berlin die UNESCO-Urkunde zur Auszeichnung der „Idee und Praxis der Organisation von gemeinsamen Interessen in Genossenschaften“ als Immaterielles Kulturerbe an die Deutsche Hermann-Schulze-Delitzsch-Gesellschaft e.V. und die Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft e.V.

Parlamentarisches Treffen zu UNESCO-Geoparks im Auswärtigen Amt

30.05.2017 | Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der UNESCO

Am 30. Mai 2017 lud die UNESCO-Sonderbeauftrage des Auswärtigen Amtes, Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer, zu einem parlamentarischen Treffen zum Thema UNESCO-Geoparks in das Auswärtige Amt in Berlin ein.

Kulturerhalt geht uns alle an: Auswärtiges Amt diskutiert mit Schülerinnen und Schülern

13.04.2017 | Auswärtiges Amt
Das Auswärtige Amt diskutierte mit Leipziger Schülern und Schülerinnen.

Zum Start einer Informationsreihe zum Kulturerhalt-Programm des Auswärtigen Amts diskutierte die Beauftragte für Außenwissenschafts-, Bildungs- und Forschungspolitik und Auswärtige Kulturpolitik, Heidrun Tempel, am Dienstag, dem 11. April 2017, mit Schülerinnen und Schülern von UNESCO-Schulen in Leipzig über die Bedeutung der Bewahrung von historischen und kulturellen Zeugnissen der Menschheit.

Auswärtiges Amt unterstützt den Kulturerhalt des Borobudur Tempels in Indonesien

10.04.2017 | Deutsche Botschaft Jakarta
Kulturerhalt des Borobudur Tempels

Im siebten Jahr in Folge unterstützt das Auswärtige Amt Projekte in Indonesien zum Erhalt des Weltkulturerbes Borobudur Tempel und Prambanan Tempel in Partnerschaft mit der UNESCO Paris und indonesischen Stellen.

UNESCO-Schulleiter-Konferenz in Berlin am 05. April 2017

06.04.2017 | Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der UNESCO
Verena Metze-Mangold, Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission; Qian Tang, Beigeordneter Generaldirektor der UNESCO für Bildung; Staatsministerin Maria Böhmer

Staatsministerin Maria Böhmer eröffnete am 5. April gemeinsam mit dem beigeordneten UNESCO-Generaldirektor, Qian Tang, sowie der Präsidentin der deutschen UNESCO-Kommission, Verena Metze-Mangold, die Konferenz der Schulleiterinnen und Schulleiter der deutschen UNESCO-Projektschulen im Auswärtigen Amt.

Staatsministerin Böhmer auf G7 Kulturministerkonferenz in Florenz

05.04.2017 | AA
Staatsministerin im Auswärtigen Amt Maria Böhmer

Staatsministerin Böhmer nahm am 30. und 31. März in Florenz an der G7 Kulturministerkonferenz teil. Diese wurde auf Einladung des italienischen Kulturministers Dario Franceschini erstmals abgehalten.

Treffen deutschsprachiger UNESCO-Botschafter: österreichischer Orden für Botschafter Krawielicki

28.03.2017 | Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der UNESCO

Der Kreis deutschsprachiger UNESCO-Botschafter wurde Ende 2016 von Botschafter Krawielicki gegründet und trifft sich in unregelmäßigen Abständen zu einem informellen Meinungsaustausch. Ihm gehören inzwischen über 15 Botschafterinnen und Botschafter an.

Verleihung des l’Oréal / UNESCO-Wissenschaftsstipendiums an Frau Dr. Kate Lee am 23. März 2017 in Paris

23.03.2017 | Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der UNESCO

Dr. Kate Lee vom Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden ist die erste in Deutschland arbeitende Wissenschaftlerin, die das l’Oréal/UNESCO-Wissenschaftsstipendium „International Rising Talents“ erhalten hat.

Aktuelle Mitteilungen

Redaktion