Empfang zur Feier des Tags der Deutschen Einheit

10.10.2016

Frau Engida, Botschafter Krawielicki und der stellvertretende UNESCO Generaldirektor Getachew Engida Bild vergrößern Frau Engida, Botschafter Krawielicki und der stellvertretende UNESCO Generaldirektor Getachew Engida (© Prisca Martaguet ) Am 10. Oktober 2016 luden Botschafter Krawielicki und seine Frau Isabelle zum Empfang anlässlich des Tags der Deutschen Einheit ein. Als Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft wurde er im Festsaal des Rathauses des 16. Arrondissements in Paris ausgerichtet. Unter den Gästen begrüßte Botschafter Krawielicki auch Serge und Beate Klarsfeld, die 2015 von UNESCO-Generaldirektorin Irina Bokova zu UNESCO-Ehrenbotschaftern für Holocaust-Erziehung und Genozid-Prävention ernannt worden waren, sowie den stellvertretenden Generaldirektor der UNESCO, Getachew Engida.

In seiner Rede betonte Botschafter Krawielicki u.a. die wichtige Rolle der UNESCO bei der Umsetzung der von den Vereinten Nationen verabschiedeten Nachhaltigen Entwicklungsziele. Er nannte beispielhaft verschiedene deutsche Beiträge und betonte, dass Deutschland im 65. Jahr seiner UNESCO-Mitgliedschaft in nahezu allen Sektoren und Netzwerken der Organisation engagiert ist. Er erinnerte an die deutsche Einheit am Beispiel der im UNESCO Weltdokumentenerbe u.a. zum Mauerfall eingetragenen Dokumente.

Text der Rede von Botschafter Stefan Krawielicki anlässlich des Tags der Deutschen Einheit [pdf, 242.58k]

© Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der UNESCO

Empfang zur Feier des Tags der Deutschen Einheit