Treffen deutschsprachiger UNESCO-Botschafter: österreichischer Orden für Botschafter Krawielicki

28.03.2017

  Bild vergrößern (© Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der UNESCO)

Der Kreis deutschsprachiger UNESCO-Botschafter wurde Ende 2016 von Botschafter Krawielicki gegründet und trifft sich in unregelmäßigen Abständen zu einem informellen Meinungsaustausch. Ihm gehören inzwischen über 15 Botschafterinnen und Botschafter an.

Das zweite Treffen in diesem Jahr fand am 28. März 2017 auf Einladung des österreichischen UNESCO-Botschafters Dr. Harald Stranzl zur Überreichung des Ehrenzeichens des österreichischen Bundeslands Burgenland an Botschafter Krawielicki statt. Die Verleihung fand in den Räumen der österreichischen Botschaft unter Teilnahme deutscher und österreichischer Bediensteter der UNESCO sowie der aus dem Burgenland stammenden österreichischen OECD-Botschafterin Frau Stubits-Weidinger statt.

Botschafter Krawielicki war von 2011-2015 Gesandter an der deutschen Botschaft Wien. Die Burgenländische Landesregierung hatte beschlossen, ihm aufgrund seiner besonderen Verdienste um das Land Burgenland das Ehrenzeichen des Landes Burgenland zu verleihen.

© Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der UNESCO

Treffen deutschsprachiger UNESCO-Botschafter